Sonntag, 17. November 2019

Nächste Woche startet Volksbegehren zum Grundeinkommen in Österreich

Ab morgen, vom 18.11. - 25.11. startet das Volksbegehren zum Grundeinkommen in Österreich.

Jeder Österreicher ist aufgefordert seine Stimme für die Einführung eines Grundeinkommens abzugeben. Wir drücken den Organisatoren alle Daumen. Die Aufgabe scheint unmöglich angesichts des kurzen Zeitraums, wir sind gespannt wie es ausgeht.


Hier geht es zum Volksbehren BGE in Österreich


Wer Möglichkeiten sieht, die Info zu verbreiten, tue dies gern online.



Der Blick auf unseren Nachbarn im Süden wirft zudem die Schatten des kommenden Jahres voraus, denn dann heißt es erneut europaweit die Menschen für das Grundeinkommen zu sensibilisieren.


2014 wurde bereits eine Europäische Initiative zum Grundeinkommen gestartet, damals noch mit relativ geringem Erfolg. Seitdem aber ist das Thema weiter im Fokus der Medien geblieben und es sollte möglich sein, die Akzeptanz und Einführung eines Grundeinkommens in weiteren Teilen der Bevölkerung zu erreichen.



Genaue Termine folgen später!

Montag, 28. Oktober 2019

So war es auf der Demo in Berlin

Die Demo war mit ca. 300-400 Personen gut besucht. Treffpunkt war der Alexanderplatz. Dort gab es einige Redebeiträge und dann gings auch schon los in Richtung Brandenburger Tor.

Die Stimmung war super und die vielen neugierigen Passanten hatten viele tollen Transparente und Schilder zu bestaunen. Ausserdem wurden fleißig Infobroschüren und Postkarten verteilt. Überhaupt war das Wetter ideal für die Demo heute - es konnten viele Menschen erreicht werden. Am Brandenburger Tor angekommen gab es noch einige Redebeiträge, unter anderem von Michael Bohmeyer, der über die Frage der Finanzierung und die Chancen des BGEs sprach. 


Im Anschluss gingen noch einige der Veranstalter und Besucher zusammen etwas Trinken,wo über weitere Aktionen gesprochen wurde:

Eine Demo soll es nun jedes Jahr geben,was ich sehr begrüßen würde. Als guter Termin wurde schonmal die Woche des Grundeinkommens im September 2020 ins Auge gefasst. Schön wäre es,wenn die Teilnehmerzahl von Jahr zu Jahr deutlich steigt.


Ausserdem gibt es die Idee, dass möglichst viele Initiativen bundesweit in der Woche des Grundeinkommens am Freitag, den 18. September 2020, zeitgleich einen Stammtisch veranstalten und evtl. sogar eine Videokonferenz halten.


In Hannover ist nächstes Jahr auch eine größere Aktion geplant, wer mehr darüber wissen möchte kann sich auf www.blognetz.info informieren.





© A. Hensel


Sonntag, 13. Oktober 2019

Grundeinkommen Demo am 26.10.

Am 26.10. ruft ein Zusammenschluss von Grundeinkommens-Befürwortern unter dem Motto "Grundeinkommen #läuft" zur Demo in Berlin auf.

Die Veranstaltung ist Teil einer weltweiten Aktion, in der z.B. auch in Toronto, Chicago, Honolulu und weiteren Städten für das Grundeinkommen auf die Straße gegangen werden soll.


Alle Interessierten sind also herzlich eingeladen, sich am 26.10. auf den Weg nach Berlin zu machen. Die Veranstaltung wird von 14.00 - 17.00 Uhr stattfinden. Treffpunkt ist auf dem Alexanderplatz.


Weitere Details findet man auf Facebook.


Zur weltweiten Aktion kann man auch hier schauen.

Samstag, 1. Juni 2019

Im Leipziger Stadtrat sind mindestens 17% für ein Grundeinkommen

Dank unserer Umfrage, wissen wir nun, dass es im Stadtrat mindestens 12 Personen gibt, die für ein Grundeinkommen nach der Definition vom Netzwerk Grundeinkommen sind. Wir bleiben dran und veröffentlichen hier noch genaueres. Wir Leipziger für Grundeinkommen erhielten in unseren 3 Wahlkreisen jeweils über 1500 Stimmen. Vielen Dank an alle, die mit ihrer Stimme zeigten, dass ihnen das Thema Grundeinkommen wichtig ist.

Dienstag, 7. Mai 2019

Herzlichen Glückwunsch - Es gibt in allen 10 Wahlkreisen Leipziger für Grundeinkommen

Am 26.5. können alle Leipzigerinnen und Leipziger eine Stadtratskandidatin oder Stadtratskandidaten für Grundeinkommen wählen. Wir haben eine Umfrage unter allen Kandidatinnen und Kandidaten gestartet, wer sich für ein Grundeinkommen nach der Definition des Netzwerk Grundeinkommen ausspricht. Nun gab es Rückmeldungen von den Piraten, der Linken, den Grünen, der WVL und der FDP. Alle anderen würden wir auch noch eintragen, wenn die Meldungen hier eintreffen. Das Ergebnis ist erfreulich. Es gibt in allen Wahlkreisen mindestens zwei Personen, die sich für das BGE einsetzen würden. Hier das Ergebnis in übersichtlicher Tabellenform (Stand 23.5., 6:00 Uhr, 40 Kandidaten):
 
WK Name Gehört zu Zusätzliche Infos der Kandidaten



teilweise stark gekürzt
0 Franziska Riekewald DIE LINKE

Jana Rüger DIE LINKE

Ute Elisabeth Gabelmann Piraten Klärungsbedarf (z.B. Modell, Finanzierung etc.)




1 Isabel Scholz, Piraten

Elisa Gerbsch DIE LINKE

Tobias Peter BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Robert Baier WVL




2 Jürgen Kasek BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Heiner Kästner DIE LINKE




3 Stefanie Gruner BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Sebastian Czich Piraten

Martin Meißner BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

William Rambow DIE LINKE




4 Volkmar Kreiß Leipziger für Grundeinkommen

Andreas Hensel Leipziger für Grundeinkommen

Juliane Nagel DIE LINKE Mitglied in der BAG Grundeinkommen in der LINKEN

Anna-Juliane Hubert Piraten Ja, bedingungslos. Gleiches Recht für alle.

Monika Lazar MdB BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Jenny Gullnick DIE LINKE Seit 2018 crowdhörnchen bei mein-grundeinkommen.de

Adelheid Noack DIE LINKE

Mathias Weber DIE LINKE




5 Falk Buchheim Leipziger für Grundeinkommen

Daniel Bäzol Piraten

Claudia Scholz DIE LINKE

Mathias Weber DIE LINKE




6 Susan Flach DIE LINKE

Christian Schäfer DIE LINKE versucht die Idee zusätzlich in der Gewerkschaft ver.di zu verbreiten

Konstantin Richter BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Falko Bestfleisch WVL (sieht nicht bezeichnete Kritikpunkte-Anfrage läuft)




7 Frederik Fiestelmann Leipziger für Grundeinkommen

Petra Cagalj-Sejdi BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Dr. Ilse Lauter Statdrätin DIE LINKE auf kommunaler Ebene sehe ich kaum Möglichkeiten, BGE durchzusetzen.

Florian Bokor DIE LINKE

Birgit Said DIE LINKE

Susanne Reinhardt Piraten sofortige Einführung ist nicht möglich ist - trotzdem dafür




8 Werner Kujat DIE LINKE seit vielen Jahren Mitglied in der Landesarbeitsgemeinschaft BGE

Thomas Köhler Piraten nationalstaatliches BGE ist zum Scheitern verurteilt – vorher EU Gesetze nötig

Annette Körner BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für ein BGE-Modell, wie die Grünen es vorschlagen.




9 Markus Schmidt Piraten

Martin Biederstedt BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Wir bitten darum, die Liste auf fehlende oder falsche Einträge zu prüfen. Wer weitere Kandidatinnen und Kandidaten kennt, die auch die Idee des Grundeinkommens kennen und befürworten, können uns Bescheid geben: initiative-bge-leipzig{ät}googlegroups.com