Sonntag, 21. August 2016

Grundeinkommen humorvoll erklärt

Hier ein schöner Mitschnitt aus einem Comedy-Programm bei der die Darstellerin Annie Hartmann auf sehr einladende weil humorvolle Art und Weise die Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens näherbringt. Sehr lustig und kurzweilig. Man muß nicht immer mit der Schwere einer politischen Auseinandersetzung daher kommen, wenn es darum geht die Vor- und Nachteile einer Einführung eines BGE zu erläutern. Schön gemacht und hoffentlich bekommt sie ganz viel Resonanz. Dank eines Hinweises eines unserer Initiativler hier also das Video. So sorgen wir hoffentlich für weitere Verbreiterung des kreativen Gedankens.
 
 
 

Montag, 1. August 2016

Vortrag Enno Schmidt Uni Leipzig jetzt online!

So, der erste Vortrag der Uni-Reihe zum Bedingungslosen Grundeinkommen mit Gastredner Enno Schmidt ist nun online gestellt. Dank der digitalen Möglichkeiten können wir es natürlich auch gleich hier verlinken bzw. einbetten und jeder kann sich den Vortrag noch einmal anschauen.
 

 
Enno Schmidt, wie im Vortrag auch erwähnt, gehört mit zu den Initiatoren einer Schweizer Volksabstimmung zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens. Die Abstimmung wurde am 05.06.2016 durchgeführt und es stimmten über 23 % für die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens, 76 % dagegen. Jetzt könnte man sicher meinen, ein klares Votum gegen ein BGE, das ist sicher nicht ganz falsch, aber es berücksichtigt den historischen Reifeprozess nicht. Hätte man eine Abstimmung vor 10 Jahren durchgeführt wäre das Ergebnis noch viel eindeutiger gegen ein BGE ausgefallen.
Doch gerade die Entwicklungen in Gesellschaft und Politik lassen allmählich ein Um- oder Weiterdenken nötig werden.
Enno Schmidt jedenfalls betont die Möglichkeiten, die ein BGE schafft, den Raum, den es gibt um über den Menschen und sein Leben und Wirken in der Gesellschaft nachzudenken.
Kreativität ist eines seiner Schlüsselwörter und in der Tat dies braucht es gerade in Zeiten des Umbruchs und des Chaos. Deshalb ist es so wichtig, diese Idee des BGE auch weiterhin zu verfolgen.
 
Schon die Diskussion über die Idee des BGE verrät viel über die Einstellung eines Menschen zu sich selbst und den anderen. Dies kann man im alltäglichen Gespräch sehr gut beobachten.

Ein herzliches Dankeschön an die Aufzeichner und natürlich an Volkmar Kreiss, für den Zusammenschnitt. Spenden an Volkmar Kreiss können gerne an die im Video zum Schluß aufgezeigten Infos geleistet werden.
Der Vortrag fand am 09.06.2016 abends um 19.00 Uhr im Hörsaal der Uni Leipzig statt.

Freitag, 29. Juli 2016

Mr. Dax spricht sich für Grundeinkommen aus

Dirk Müller, der bekannte Börsenexperte aus Funk und Fernsehen, auch Mr. Dax genannt, hat in einem seiner letzten Statements ausdrücklich die Initiative der Schweiz zur Volksabstimmung über die Einführung eines Bedingungslosen Grundeinkommens gelobt.
Zwar muß man etwas vorsichtig sein, wenn man Helikoptergeld und Bedingungsloses Grundeinkommen in einem Atemzug erwähnt, dennoch zeigt dieses Statement, dass das Thema "Bedingungsloses Grundeinkommen" in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist und nicht mehr ein Randthema für träumerische Utopisten.


Montag, 27. Juni 2016

Vortrag Theo Wehner UNI Leipzig

Vor dem Vortrag - die Technik ist aufgebaut und Prof. Dr. Wehner im Gespräch
 
 
Am vergangenen Donnerstag, dem 23.06.2016 erlebte die Vortragsreihe zum Thema Grundeinkommen an der UNI Leipzig ihren dritten Teil. Diesmal ging es um die Beleuchtung des Begriffs Arbeit und Grundeinkommen aus psychologischer Sicht. Referent war Prof. em. Dr. Theo Wehner von der ETH Zürich. Schwerpunkte seiner wissenschaftlichen Arbeit sind die psychologische Fehlerforschung, das Verhältnis von Erfahrung und Wissen, kooperatives Handeln und psychologische Sicherheitsforschung.
 
Im Mittelpunkt seiner Ausführungen stand der Begriff Tätigkeitsgesellschaft, der sich bewußt mit dem Begriff "Tätigkeit" abgrenzen bzw. neu definieren möchte, gegenüber dem, was wir in unserer Gesellschaft als "Arbeitsgesellschaft" bezeichnen.
Dadurch soll der Fokus auf jegliche Form von menschlichem Tun gerichtet werden.
Im Rahmen dieses Vortrages wurde deutlich, dass besonders Künstler verschiedenen Genres sich der Problematik der Arbeitswelt in der modernen Gesellschaft annahmen und mit unterschiedlichen Performances ihre Kritik an der arbeitslastigen Definition von menschlichem Tun äußerten.
Es ist eine Aufgabe der Gesellschaft, die Erzeugung von Sinn in der Arbeit bzw. in jeglichem Tun zu gestalten.
 
Wie immer wurde der Vortrag von Volkmar Kreiss per Video mitgeschnitten und sobald der Vortrag auf seinem Youtube-Kanal "2malschauen" vorhanden ist, werden wir den Link mit ergänzen!
Dann kann man sicher auch sehen, dass der Vortrag trotz fabelhaften Badewetters sehr gut besucht war!

Donnerstag, 16. Juni 2016

Vortrag Sascha Liebermann UNI Leipzig

Vorbereitung Vortrag Prof. Dr. Sascha Liebermann Uni Leipzig

Im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema Grundeinkommen an der UNI Leipzig gab es am Dienstag, dem 14.06. die zweite Veranstaltung mit Prof. Dr. Sascha Liebermann als Gast. Er referierte zum Thema Demokratie und Grundeinkommen.
Seine These zusammengefasst läuft darauf hinaus, zu zeigen, dass die Demokratie als Staatsform einen mündigen Staatsbürger voraussetzt, gleichwohl die Realität zeigt, dass Demokratie und damit Mitbestimmung nur dann wirklich anerkannt wird, wenn sich Bürger in Erwerbsarbeit begeben. Auf der einen Seite also eine bedingungslose, leistungslose Anerkennung als Staatsbürger von Geburt an auf der anderen Seite aber eine Einschränkung dieser Bedingungslosigkeit, denn nur der Staatsbürger, der einer Erwerbsarbeit nachgeht darf wirklich die Demokratie mitgestalten. Diese Schieflage möchte Liebermann deutlich machen und aufzeigen, dass gerade hier ein Bedingungsloses Grundeinkommen dafür sorgen kann, dass Demokratie als die Teilhabe am politischen Prozess wirklich erst vom Bürger vollzogen werden kann. Damit wird Bedingungslosigkeit, die Demokratie ohnehin für ihre Bürger einfordert, endlich real verwirklicht.
 
Bald Realität? Grundeinkommen als Unterrichtsstoff an der UNI?
 PS.: Der Vortrag wurde von Volkmar Kreiss gefilmt und wir dürfen uns sicher bald über einen Mitschnitt auf seinem Youtube-Kanal freuen.