Freitag, 14. Juli 2017

Grundeinkommen ist wählbar

Durch die zahlreichen Aktionen zum Sammeln von Unterstützerunterschriften für die Partei Bündnis Grundeinkommen sind die erforderlichen Unterschriften in fast allen Bundesländern bereits erreicht und deshalb gibt es einen Grund zum Feiern!

Unter dem Motto: "Grundeinkommen ist wählbar" steigt am 29.07. in Berlin die große BGE-Party, gleichzeitig gedacht als Wahlkampfauftakt für die anstehenden Wochen bis zur Bundestagswahl.


Genauere Informationen folgen in Kürze. Schaut auf der Webseite: "https://www.buendnis-grundeinkommen.de/" nach.

Termin aber schon mal vormerken: 29.07.!


Donnerstag, 13. Juli 2017

2000 Unterstützerunterschriften für Sachsen

So, bereits vor einigen Wochen wurde das Ziel erreicht:

2000 Unterstützerunterschriften für Sachsen!

   

Es ist also vollbracht, die erforderliche Anzahl an Unterschriften in Sachsen (genau 2000 waren nötig) für die Aufstellung der Partei "Bündnis Grundeinkommen" auf dem Wahlzettel zur anstehenden Bundestagswahl im September diesen Jahres sind eingereicht worden UND (das sollte man nicht unterschätzen) auch vom Wahlleiter anerkannt worden. In Sachsen sind wir sogar weit über die 2000er Marke gekommen und damit im Vergleich zu den anderen Bundesländern Spitze!

(siehe: https://www.buendnis-grundeinkommen.de/unterstuetzerunterschriften/). 

 

Das ist doch mal ein Grund zum feiern!

 

Außerdem wurde letzte Woche die Partei Bündnis Grundeinkommen vom Bundeswahlausschuss als Partei zur Bundestagswahl 2017 anerkannt. Das gehört zur formellen Bestätigung offenbar dazu.

 



Wir freuen uns über diese Entwicklung und blicken nun gespannt auf die nächsten Wochen! Jetzt heißt es in die Wahlkampfphase einzubiegen und ordentlich die Werbetrommel rühren! Damit jeder Bescheid weiß, welche Möglichkeit er oder sie hat, wenn er zur Wahl geht.

Montag, 24. April 2017

Unterschriftensammelaktion Connewitzer Kreuz

Letzte Woche trafen sich die Freunde der Initiative Grundeinkommen Leipzig und Parteimitglieder der Partei "Bündnis Grundeinkommen" zum gemeinsamen Unterschriften sammeln.
Die Aktion war relativ spontan angesetzt. Eigentlich war um 19.00 Uhr das wöchentliche Treffen im Haus der Demokratie anberaumt. Da wir aber auch unbedingt noch Unterstützerunterschriften für die Partei "Bündnis Grundeinkommen" benötigen, trafen wir die Entscheidung bevor wir zum Organisatorischen kommen, noch am nahe gelegenen Connewitzer Kreuz im Leipziger Süden, direkt vor einem REWE-Einkaufsmarkt Unterstützerunterschriften zu sammeln.
Dabei erwies es sich als glücklicher Umstand, dass wir gleich noch eine Sympathisantin angeln konnten, die sofort fleissig mitmachte.
Außerdem war Volkmar nicht zu bremsen in seinem Elan und nutzte jede Gelegenheit um für die Unterschriftensammelaktion zu werben. Da blieb den anderen nichts anderes übrig als trotz frischer Temperaturen (es waren höchstens noch 10 Grad Außentemperatur) mitzumachen.
So ging es mit extra angefertigter Schärpe und Unterschriftenzetteln los.
Und in der Tat konnte sich das Ergebnis sehen lassen: 51 gesammelte Unterschriften in 90 Minuten, das ist doch mal eine Marke.
Jetzt sind wir dem Ziel, 2000 Unterschriften in Sachsen zu sammeln wieder ein Stück näher gekommen.

So fing es mal an ;-)

Donnerstag, 20. April 2017

Leipziger Buchmesse und das Grundeinkommen

Im Rahmen der diesjährigen Leipziger Buchmesse fand am 24.03. um 11.00 Uhr die Vorstellung des Werkes von Thomas Straubhaar: "Radikal Gerecht - Wie das bedingungslose Grundeinkommen den Sozialstaat revolutioniert." auf dem Neuen Messegelände statt.

Natürlich mit dem Autor persönlich. Eine gute Gelegenheit, doch gleich mal direkt mit dem Autor ins Gespräch zu kommen und so fassten wir kurzerhand den Entschluß, Herrn Straubhaar zu fragen, ob er für ein kleines Interview zur Verfügung stehen würde.
Und siehe da, das Einwilligen von Herrn Straubhaar bedurfte nur eines kurzen Mail-Austausches im Vorfeld und alles war bereit.

Am Ende haben wir einen schönen 6-Minüter draus gemacht, den wir Euch selbstverständlich nicht vorenthalten möchten.

Hier ist das Video:


Was sagt Ihr dazu? Ich finde es einen gelungenen Zusammenschnitt mit wichtigen Aussagen zum Thema Grundeinkommen. Zwei Aussagen kann man vielleicht hervorheben:

"Wir sollten Menschen ermöglichen, selbständige Entscheidungen zu treffen und von daher gesehen, ist das Grundeinkommen ein Mittel zur Ermächtigung während dem der heutige Sozialstaat im Prinzip im Nachhinein versucht wenn ein Problem da ist, das Problem zu lösen. Ich würd versuchen wollen, das Problem gar nicht erst entstehen zu lassen. Prophylaxe ist immer billiger als Reparatur..."

und

"Als damals Bismarck das heutige System schuf, glaubten auch viele, das sei unmöglich. Als man eine staatliche Schulpflicht einführte, war das für viele auch eine Abkehr vom Alten. Viele Dinge brauchen sehr lange weil Menschen in der Tendenz am Alten festhalten was sie kennen."

Aber nun genug der Worte, schaut selbst mal rein!

Donnerstag, 13. April 2017

1000 mal unterschrieben...

Es geht voran bei der aktuellen Unterschriften-Sammlung!
Letztes Wochenende wurde die 1000er Marke hier in Sachsen geknackt. Das ist schon mal die halbe Miete.
Dafür kann man auch mal ein DANKESCHÖN an Alle, die sich bisher daran beteiligt haben, richten!
Nichts leichter als das und so prangte heute am 12.04. eine große Kleinanzeige in der Leipziger Volkszeitung, Voila:

Anzeige in der LVZ vom 12.04.2017
Die Initiative Leipzig hofft natürlich, dass dies weiterer Ansporn für alle diejenigen ist, die sich bisher noch nicht daran beteiligt haben, sei es, weil sie noch unschlüssig sind oder weil sie noch keine Zeit hatten oder ähnliches mehr.

Wenn Ihr also "Grundeinkommen" wollt, dann helft mit und unterschreibt auf den Unterstützerunterschriftenlisten für die Partei "Bündnis Grundeinkommen"

Die Partei "Bündnis Grundeinkommen" hat sich im vergangenen September gegründet mit dem Ziel, als Ein-Themen-Partei das Thema Grundeinkommen wählbar zu machen. Dazu muß die Partei Unterstützerunterschriften sammeln um letztlich auf dem Wahlzettel stehen zu können. Die Anzahl der nötigen Unterstützerunterschriften variiert von Bundesland zu Bundesland. In Sachsen werden 2000 beglaubigte Unterschriften benötigt. Bis Ende Mai müssen die Unterschriften gesammelt sein.